Kaum ein paar Tage ist es her, dass es ein WordPress Upgrade auf die Version 3.7. gegeben hat. Nun steht bereits ein Wartungsrelease (Version 3.7.1)  zur Verfügung. Der Grund: bei dem Versionsupdate haben sich ein paar Fehler eingeschlichen. Hierzu gehören z.B. eine Fehlfunktion des visuellen Editors zur Erstellung von Seiten oder Beiträgen und Probleme bei den Bildunterschriften. Unser Tipp: nach einem Versionsupdate immer ein paar Tage warten. Wenn sich Fehler einschleichen wird es die Community binnen kürzester Zeit feststellen und beheben.

Wartungsrelease aufspielen – so gehts!

Keine Sorge, das Ganze ist schnell wieder behoben! Wie immer besteht die Möglichkeit, über das Aktualisierungssymbol in der oberen schwarzen Taskleiste, die Aktualisierungsansicht aufzurufen. Die WordPress-Updates werden immer zuerst angezeigt, darunter folgen die Pluginaktualisierungen. Über den Button „aktualisere jetzt“ kann man die Aktualisierung vornehmen.

Wer den Weg über das Backend (Verwaltungsbereich von WordPress) nicht gehen kann bzw. möchte, für den besteht natürlich auch die Möglichkeit, das Update via FTP (z.B. Filezilla) hochzuladen. Den offiziellen Download findet man wie immer auf der wordpress.org Seite.

Immer Daran denken…

Ungeachtet welche Methode Sie zum Einspielen von Updates verwenden, Sie sollten immer vorher ein Backup der Daten und der Datenbank anlegen. Falls Sie mit einem Backup-Plugin arbeiten, sollten Sie bei der Auswahl des Plugins darauf achten, dass dieses auch eine „automatische“ Wiederherstellungsfunktion bereit hält. Ansonsten sind die Daten zwar gesichert aber nicht die Einstellungen und Verknüpfungen und man darf im Ernstfall alles mühevoll wieder „zusammensetzen“.

>> Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.