Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat im August eine Umfrage nach der Relevanz verschiedener Kontaktkanäle von Unternehmen durchgeführt. Das Ergebnis und die möglichen Rückschlüsse für das eigene Unternehmen erläutert dieser Artikel.

Ergebnisse der Umfrage
Für 85 % der Befragten ist die Unternehmenswebsite der wichtigste Kontaktkanal. Danach folgen die Auffindbarkeit in Suchmaschinen (60 %) und Profile in sozialen Netzwerken (52 %). Erst auf dem 4. und 5. Platz wurden Messen (45 %) und der Außendienst (43 %) genannt. Darauf folgen wieder die digitalen Kanäle Newsletter (35 %) auf Platz 6 und auf Platz 7 Werbung in Social Media (25 %).

Rückschlüsse für das eigene Unternehmen
Das Ergebnis der Umfrage liefert wichtige Erkenntnisse zur Überprüfung für die vom eigenen Unternehmen angebotenen Kontaktkanäle. Durch die Verbreitung von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets ist es Kunden wichtig, über verschiedene Kontaktkanäle mit Unternehmen zu interagieren oder Informationen einzuholen. Wer hier nicht auf der Höhe der Zeit ist, verschenkt Potential im direkten Wettbewerb.

Systematisierung und Bündelung
Nicht ohne Grund ist die eigene Homepage der wichtigste Kontaktkanal. Man kann sie bildlich mit einem Planeten vergleichen, um den alle anderen Onlinemaßnahmen wie Satelliten kreisen. Mit der richtigen Vorgehensweise führen alle durchgeführten Onlineaktivitäten auf die eigene Homepage. Von da aus informiert die Maklerhomepage bei Bedarf oder gibt die Möglichkeiten des Onlineabschlusses oder der Kontaktaufnahme.

Fazit
Kunden wünschen sich von Unternehmen eine Vielfalt an digitalen Informations- und Kontaktkanälen. Eine Vernachlässigung dieses Bereichs kann zu Wettbewerbsnachteilen führen. Die konsequente Ausrichtung aller Onlinemaßnahmen auf die eigene Homepage ist eine wirkungsvollste Systematik.